Sichere Arbeitsplätze durch Stärkung des dualen Bildungssystems

Das duale Bildungssystem mit Berufslehren ist die Basis für eine starke Wirtschaft mit tiefer Jugendarbeitslosigkeit. Deshalb engagiere ich mich für die Stärkung des dualen Bildungssystems:

  • Die Berufsausbildung darf nicht überreguliert werden und nicht für jeden Beruf ist ein Studium notwendig. Die Unternehmen dürfen nicht mit unnötiger Regulierung in der Berufsausbildung behindert werden. Auf meinem Weg vom Lernenden bis zur Führungsperson habe ich von den Vorzügen des dualen Bildungssystems profitiert.
  • Als Vizepräsident des Berufsbildungszentrums Freiamt (bbzf) setze ich mich für den beruflichen Nachwuchs und damit für die Ausbildung junger Fachkräfte in der Region ein. Das Freiamt als stark wachsende Region muss auch in Zukunft ein umfassendes Bildungsangebot anbieten können; auch das ist ein entscheidender Faktor für die Attraktivität der Region.
  • Neben der Kantonsschule Wohlen muss deshalb auch die Berufsschule ein fester Bestandteil im Freiämter Bildungsangebot sein. Das bbzf brilliert seit Jahren in Abschlussprüfungen im kantonalen wie nationalem Vergleich mit Spitzenleistungen.